Frankfurt am Main

„Frankführt am Main”
Gesamtansicht -
Radierung, um 1626
7,00 x 14,7 cm (Darstellung)
33,4 x 20,4 cm (Blatt)

120,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„Frankführt am Main"

Historische Ortsansicht. Radierung, um 1626. Von Eberhard Kieser. 7,00 x 14,7 cm (Darstellung) / 33,4 x 20,4 cm (Blatt).

Aus: Lundorp, Michael Caspar : Österreichischer Lorberkrantz oder Kayserl. Victori. Das ist: Warhafftige, eigentliche und ausführliche historische Beschreibung aller gedenckwürdigen Sachen und Händel.. (Frankfurt: 1617 - 1625)

In der Darstellung betitelt "Franckführt am Main". Verso und recto mit der typografischen Beschreibung der Stadthistorie auf der vollen Buchseite. Schöne Insetansicht von Frankfurt und Sachsenhausen mit dem Mainverlauf. Das Stadtbild ist ausgeschmückt mit allegorischen Tiermotiven der Schildkröte, der Störche und einem Fantasiegebäude im Vordergrund.

Im Ganzen gut erhalten.

Künstler


Kieser, Eberhard - (1583 Kastellaun - 1631 Frankfurt am Main). Deutscher Kupferstecher und Verleger. Erlernte das Goldschmiedehandwerk und erhielt 1609 die Bürgerrechte in Frankfurt. Sein Hauptwerke sind eine Folge von 60 Radierungen nach dem Totentanz von Holbein von 1617 und der 'Thesaurus philopoliticus' von 1623-31. Nach seinem Tod übernahm der Nürnberger Verleger Paul Fürst die Druckplatten und veröffentlichte sie 1638 und 1642 in dem Werk 'Sciographia Cosmica'.

Lundorp, Michael Caspar - (um 1580 Frankfurt am Main - 1629 ebd.) Deutscher Historiker und Schriftsteller. Er absolvierte wohl ein Studium an der Universität Marburg und an der Universität Wittenberg. Ab 1607 ging er unter die Schriftsteller, wobei er über zwanzig Jahre als Journalist, als Publizist, als Philologe und als Historiker eine rege Tätigkeit entwickelte.

testsfsd


Schifffahrt, Ortsansichten Hessen, Main (Fluss), Allegorie

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.