Frankfurt am Main

„St. Nicolas Frankfurt”
Kirchenansicht -
Lithografie über Tonplatte, um 1852
27,7 x 19,2 cm (Darstellung)
38,8 x 29,7 cm (Blatt)

120,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„St. Nicolas Frankfurt"

Historische Ortsansicht. Lithografie über Tonplatte, um 1852. Von Samuel Prout. 27,7 x 19,2 cm (Darstellung) / 38,8 x 29,7 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung mit dem lithografierten Titel "St. Nicolas Frankfurt". Ferner die Drucker- und Künstlerangaben "Drawn from Natur & on Stone by S. Prout" und "Printed by Hullmantel & Walton". Oben rechts nummeriert "Pl. 26". Die Ansicht zeigt die Nikolaikirche aus der Perspektive eines Fußgängers mit dem Dom im Hintergrund. Die spätgotische Kirche ist eine evangelische Kirche in der Altstadt. Ihr Namenspatron ist der Heilige Nikolaus, der Schutzheilige der Fischer. Der Mitte des 12. Jahrhunderts als Hofkapelle begründete Bau wird als eine der acht Dotationskirchen Frankfurts seit 1949 als Gotteshaus von der Evangelischen Paulsgemeinde genutzt.

Insgesamt gut erhalten.

Künstler


Prout, Samuel - (1783 Plymouth - 1852 London). Englischer Vedutenmaler, Aquarellist und Lithograph. Bereits mit 18 Jahren für J. Brittons "Beauties of England and Wales" tätig. 1803 zog er nach London, wo er sich bis 1812 aufhielt. Um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, gab er Unterricht, malte Marinebilder und gab Zeichenbücher heraus. Hier machte er sich wohl auch mit der neuen Technik der Lithographie vertraut und vervollkommnete sich darin. Ab 1818 bereiste er wiederholt den Kontinent und malte Landschaften und Architekturveduten aus England, Holland, Frankreich, Deutschland und Italien.

testsfsd


Ortsansichten Hessen, Evangelische Kirche, Dom, Architektur

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.