Leipzig

„Der neue Gotts Acker Vor dem Grimmischen Thor Zu Leipzig”
Alter Johannisfriedhof -
Kupferstich, um 1710
13,3 x 24,7 cm (Darstellung)
18,0 x 28,8 cm (Blatt)

70,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„Der neue Gotts Acker Vor dem Grimmischen Thor Zu Leipzig"

Historische Ortsansicht. Kupferstich, um 1710., nach Johann Stridbeck d.J.. 13,3 x 24,7 cm (Darstellung) / 18,0 x 28,8 cm (Blatt).

Oben innerhalb der Darstellung mittig betitelt. Unterhalb mit Erläuterungen zu den Nummern in der Ansicht und der Künstlerangabe "Joh. Stridbeck Jun. ad. viv. del. f. et exc. Cum Gratia et Priv. S. C. May." unten rechts. Schöne und detailreiche Ansicht des als Alten Johannsifriedhof bekannten Gottesacker, welcher heute nur noch als Parkanlage dient. Die Szenerie ist von einigen Staffage-Figuren bevölkert.

Minimaler Papierverlust an den oberen Ecken und an der linken Kante. Unter Kante etwas fleckig und gebräunt. Verso Reste früherer Montage. Insgesamt in einem gutem Erhaltungszustand.

Künstler


Stridbeck d. J., Johann - (1665 Augsburg - 1714 Augsburg). Deutscher Zeichner, Kupferstecher und Verleger. Schüler seines Vaters Johann Stridbeck d.Ä. mit dem er in Augsburg zahlreiche Atlanten, Karten und topografische Werke fertigte. Er wirkte als Vedutenstecher unter anderem in Frankfurt/Oder (um 1690), Berlin (um 1690), Leipzig (um 1691), Frankfurt/Main und Straßburg (nach 1700). Die Kupferplatten aus dem umfangreichen Stridbeck-Nachlaß übernahm 1717 der Kupferstecher Gabriel Bodenehr der Ältere.

testsfsd


Ortsansichten Sachsen, Friedhöfe

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.