Limburg an der Lahn

„Nordwestliche Ansicht des Doms zu Limburg”
Domansicht -
Lithografie, koloriert, um 1843
27,7 x 19,2 cm (Darstellung)
38,8 x 29,7 cm (Blatt)

120,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„Nordwestliche Ansicht des Doms zu Limburg"

Historische Ortsansicht. Lithografie, koloriert, um 1843. Von Gustav Heinrich Knauth, nach Ludwig Lange. 27,7 x 19,2 cm (Darstellung) / 38,8 x 29,7 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung mit dem lithografierten Titel "Nordwestliche Ansicht des Doms zu Limburg. La Cathedrale de Limbourg vue de Nord Quest". Ferner die Drucker- und Künstlerangaben "L. Lange n. d. Natur gez." sowie "gedr. v. I. Lacroix" und "auf Stein gez. v. H. Knauth". Der weithin sichbare Dom, nach seinem Schutzpatron St. Georg auch Georgsdom genannt, ist die Kathedralkirche des Bistums Limburg und thront oberhalb der Altstadt von Limburg am Fluss Lahn neben der Burg Limburg. Der Bau gilt heute als ein Schlüsselwerk spätromanischer Baukunst.

Insgesamt gut erhalten.

Künstler


Knauth, Gustav Heinrich - (1804 Dresden - 1847). Deutscher Maler, Zeichner und Lithograph. Studierte ab 1831 an der Akademie in München.

Lange, Ludwig - (1808 Darmstadt - 1868 München). Deutscher Architekt, Landschafts- und Architekturmaler, Bruder von Julius und Gustav Georg Lange. Arbeitet mit letzterem zusammen an den 1832 herausgebrachten "Originalansichten der vornehmsten Städte in Deutschland". Veröffentlichte selbst unter anderem 1842 "Der Rhein und die Rheinlande".

testsfsd


Ortsansichten Hessen, Landkreis Limburg-Weilburg, Lahn (Fluss), Dom, Architektur

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.