Niederlauterstein

„Nieder Lauterstein im Sächsischen Erzgebirge”
-
Umrissradierung, altkoloriert, um 1810
37 x 52 cm (Darstellung)
43,5 x 56 cm (Blatt)

1.500,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„Nieder Lauterstein im Sächsischen Erzgebirge"

Historische Ortsansicht. Umrissradierung , altkoloriert, um 1810. Von Johann Friedrich Wizani. 37 x 52 cm (Darstellung) / 43,5 x 56 cm (Blatt).

Unterhalb der Darstellung rechts "gefertigt von T. F. Wizani dem jüngeren in Dresd", mittig betitelt und Untertitel "Dem Hochwolgebohrn Herrn X. M. C. von Schönberg auf Roth-Schoenberg ergebenst gewidmet von C. G. Schultze. Zu finden beim Hofkupferstecher Schultze in Dresden". Malerische Ansicht der Burgruine über dem linken Ufer der Schwarzen Pockau.

Blatt minimal fingerspurig. Insgesamt sehr schönes Exemplar in gutem Zustand.

Künstler


Wizani, Johann Friedrich - (1770 Dresden - 1835 ebenda). Deutscher Landschaftsmaler, Zeichner und Stecher. Ab 1787 Studium an der Dresdner Akademie bei Adrian Zingg, in den 1790er Jahren bei Johann Philipp Veith. Ab 1792 zeichnete, radierte und aquarellierte er vorwiegend sächsische Gegenden und verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit Miniaturgemälde. Eine Malertätigkeit an der Meißner Porzellanmanufaktur musste er wegen einer Augenerkrankungen aufgeben, die ihn zeitlebens beeinträchtigte. Ab 1820 entstanden großformatige Umrissradierungen mit Panoramen v.a. der Gegend um Dresden, aber auch anderer Orte.

testsfsd


Ortsansichten Sachsen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.