Schwerin

„Schwerin von dem Förster Hause auf dem Werder”
Fernsicht -
Umrissradierung, koloriert, um 1820
36,2 x 49,8 cm (Darstellung)
40,6 x 52,8 cm (Blatt)

1.500,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„Schwerin von dem Förster Hause auf dem Werder"

Historische Ortsansicht. Umrissradierung , koloriert, um 1820. Von Johann Carl August Richter. 36,2 x 49,8 cm (Darstellung) / 40,6 x 52,8 cm (Blatt).

Links unterhalb der Darstellung "n. d. Nat. gez. v. L. Fischer", rechts "JCA. Richter Dresd". Darunter mittig betitelt, weiter rechts "Im Verlage bei A & B Genazini in Schwerin". Die Graphik zeigt im Vordergrund eine Waldlichtung mit einem Kuhhirten und dessen Herde. Am rechten Bildrand ist ein Förster mit seinem Hund zu sehen. Der Hintergrund bietet eine Fernsicht auf die Stadt Schwerin.

Blatt leicht gebräunt und fleckig. Linke obere Ecke verstärkt. Kleine Einrisse an den Blatträndern und kleine Fehlstelle links unten restauriert. Insgesamt gut erhaltenes Blatt.

Künstler


Richter, Johann Carl August - (1785 Dresden - 1853 Dresden). Deutscher Landschafts- und Architekturzeichner, Maler, Radierer, Kupferstecher und Lithograf. Wohl nicht mit Carl August Richter und dessen Sohn Adrian Ludwig Richter verwandt. In zeitgenössischen Adressbüchern titulierte er sich selbst als Schüler von Adrian Zingg. In hunderten fein gestochenen und in der Regel kleinformatigen Umrissradierungen widmete er sich vorwiegend Dresden und dessen Umgebung, insbesondere der Sächsischen Schweiz. Das fein angelegte Kolorit seiner Blätter wurde, wenn nicht von ihm selbst, von Studenten der Dresdner Kunstakademie oder von Meissner Porzellanmalern in Aquarellfarben angelegt.

testsfsd


Mecklenburg-Vorpommern

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.