Weißenburg in Bayern

„Weissenburg am Nordgau”
Landkarte. - Panoramaansicht - Johann Baptist Homann
Kupferstich, koloriert, um 1716
49,4 x 56,9 cm (Darstellung)
51,5 x 60,8 cm (Blatt)

900,00 €
inkl. USt. , zzgl. Versand

test


„Weissenburg am Nordgau"

Historische Landkarte. Kupferstich, koloriert, um 1716. Von Johann Baptist Homann. 49,4 x 56,9 cm (Darstellung) / 51,5 x 60,8 cm (Blatt).

Aus: Homann, Johann Baptist : Grosser Atlas Über die Gantze Welt. (Nürnberg: Homann 1716)

Über der Darstellung betitelt "Accurater Prospect u. Grundris der Gegend der kayserl. Freyen Reichsstadt Weissenburg am Nordgau mit denen al. da sich befindlichen Alterthümern" sowie den Verlegerangaben "editiert von I.B. Homann Ihre Röm: Kaiserl. May. Geographio und Mitglied der Königl. Preuß. Societät der Wissenschafften in Nürnberg". Ferner eine Textkartusche mit ausfürlicher Historie zur Stadt". Die vier Teilansichten betitelt mit "Die Stadt Kirche zu St. Andreas", "Der Marktplatz" sowie "Prospect der Röm. Kays. Freien Reichs Stadt Weissenburg am Nordgau" und "Antiquitäten von einem Heidnischen Götzenhain zu Ementzheim 3/4 St. von Weissenburg". Imposante Karte mit einer Panoramaansicht von Weißenburg und drei Teilansichten. Ein Stadtwappen bekrönt die Ansicht. Die Umgebungsansicht erstreckt sich von Ellingen im Norden über die Festung Wülzburg bis nach Dettenheim im Süden. Die abgebildete alte Stadtmauer war bekannt durch Dutzende von Türmen, von denen heute noch 38 vorhanden sind. Mit Wasserzeichen Fleur de Lis.

Mit der Verlagsbugfalte. Etwas grauer Druck. Leicht fleckig. Insgesamt gut erhalten.

Künstler


Homann, Johann Baptist - (1664 Oberkammlach - 1724 Nürnberg). Deutscher Kartograph, Verleger und Kupferstecher. Gründete 1702 seinen Verlag in Nürnberg. Lieferte etwa 200 Karten, darunter 1716 den 'Großen Atlas über die ganze Welt' und 1719 den 'Atlas methodicus'. Fertigte auch Armillarsphären und andere mechanische Kunstwerke. Homann wurde mit seinen qualitätsvollen, aber preiswerten Drucken der bedeutendste Herausgeber von Landkarten und Atlanten in Deutschland. 1715 wurde er Mitglied der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Berlin und Kaiserlicher Geograf am Hof Karls VI. Der Verlag wurde von seinem Sohn Johann Christoph Homann weitergeführt.

testsfsd


Orstansichten Bayern, Nordgau, Mittelfranken, Landkreis Weißenburg Gunzenhausen, Festungen

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.